WEICKER, Alexander: Fetzen (Bd.8)

10,00 €
zzgl. MwSt.

Als Band 8 erscheint die Neuausgabe von Alexander Weickers (1893-1983) Roman Fetzen. Aus der abenteuerlichen Chronika eines Überflüssigen, vorgestellt und kommentiert von Gast Mannes.

Menge

Als Band 8 erscheint die Neuausgabe von Alexander Weickers (1893-1983) Roman Fetzen. Aus der abenteuerlichen Chronika eines Überflüssigen, vorgestellt und kommentiert von Gast Mannes. Der Titel seines Werks ist Weickers Programm: zerfetzter Text, zerfetzte Welt, zerfetzte Wahrnehmung, zerfetztes Bewußtsein eines von Resignation und Kulturmüdigkeit gezeichneten Idealisten, dessen Gestaltungsprinzipien (Selbst)ironie, Groteske und Sarkasmus nur Mittel zum moralischen Zweck sind. Dieses nur bedingt als Roman zu bezeichnende Prosa-Unikum, dessen geographisch-zeitlicher Rahmen durch das Städte-Dreieck München - Berlin - Stuttgart Anfang der zwanziger Jahre abgedeckt wird, bildet die Klammer für ein Kompendium an zusammengeflickten Wissensfetzen aus allen möglichen und unmöglichen Gebieten; der Antiheld gefällt sich bewußt in provokatorischen und antibürgerlichen Sentenzen und Aphorismen. Der Roman erschien 1921 in einem der renommiertesten deutschen Verlage, dem Georg Müller Verlag in München, und war die genialische Präfiguration der (post)modernen Schreib- und Lebenshaltung eines jungen Menschen, der sich in seiner Münchener Studentenzeit prägend in das Leben und die Kreativität einer Marieluise Fleißer einschrieb und sich an einem Lion Feuchtwanger rieb, der wie ein Komet am Literaturhimmel verglühte und verscholl und der nach einem Abenteurerleben in die Bürgerlichkeit nach Luxemburg zurückkehrte.

Band 8 ist illustriert und hat 477 Seiten.

Weicker, Alexander: Fetzen. Aus der abenteuerlichen Chronika eines Überflüssigen. Roman. Vorgestellt und kommentiert von Gast Mannes. Mersch: Centre national de littérature, 1998.

22
1186 Artikel

Technische Daten

Hauteur:
18 cm
Auteur:
WEICKER, Alexander
Editeur:
Centre national de littérature
Langue:
Allemand
Publié:
1998
Nombre de pages:
477