Über Grenzen. Literaturen in Luxemburg

19,00 €
zzgl. MwSt.

Von Irmgard Honnef-Becker und Peter Kühn

Menge

  • Garanties sécurité (à modifier dans le module "Réassurance") Garanties sécurité (à modifier dans le module "Réassurance")
  • Politique de livraison (à modifier dans le module "Réassurance") Politique de livraison (à modifier dans le module "Réassurance")
  • Politique retours (à modifier dans le module "Réassurance") Politique retours (à modifier dans le module "Réassurance")

ÜBER GRENZEN

Literaturen in Luxemburg

Herausgegeben von Irmgard Honnef-Becker und Peter Kühn

Éditions PHI & CNL
2004

Die Interkulturalität der Literaturen in Luxemburg bietet ein interessantes Feld für literatur- und sprachwissenschaftliche Forschungen. Die literarische Kommunikation im polyglotten Mikrokosmos Luxemburg kann dabei als Modell für Literatur in einer zunehmend sich öffnenden Welt angesehen werden, in der Grenzen sich auflösen und die Dichotomie von Eigenem und Fremdem aufgehoben scheint.

Der für die Literatur in Luxemburg kennzeichnende Aspekt der Interkulturalität und Hybridität steht im Mittelpunkt der in diesem Sammelband präsentierten Beiträge. Diese Fokussierung bestimmt die Auswahl der behandelten Werke and Autoren. Gleichwohl konnte nur ein Bruchteil von ihnen berücksichtigt werden. Die getroffene Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Repräsentativität; eine Vielzahl von Werken der luxemburgischen Literatur wartet darauf, erforscht zu werden, um die hier präsentierten Beitrage zu komplementieren.

57
257 Artikel

Technische Daten

Hauteur:
22 cm
ISBN:
2-87962-190-9
Auteur:
HONNEF-BECKER, Irmgard; KÜHN, Peter
Editeur:
Éditions PHI & CNL
Langue:
Allemand
Publié:
2004
Nombre de pages:
237