TIDICK-ULVELING, Marie-Louise: Im Zeichen der Flamme (Bd.16)

15,00 €
TTC

1961 erscheint Marie-Louise Tidick-Ulvelings erster Roman, Im Zeichen der Flamme. Die Geschichte spielt im frühen 17. Jahrhundert, während des Höhepunkt der Hexenverbrennungen in der Stadt Luxemburg.

Quantité

1961 erscheint Marie-Louise Tidick-Ulvelings erster Roman, Im Zeichen der Flamme. Die Geschichte spielt im frühen 17. Jahrhundert, während des Höhepunkt der Hexenverbrennungen in der Stadt Luxemburg. Der Roman hat zwei Hauptstränge: da ist zunächst die Beziehung zwischen der großbürgerlichen jungen Elisabeth und dem Medizinstudenten Johannes, der es sich zum Ziel gesetzt hat, die Ideale des Humanismus in seiner Heimatstadt Luxemburg zu verwirklichen. Als er sich gegen Aberglauben und Hexenwahn ausspricht, gerät er jedoch selbst in den Verdacht der Zauberei. Im zweiten Teil der Geschichte stehen die Prozesse gegen die Heilerin Beate und ihre Tochter Gritli im Vordergrund. Die Verfahren zeigen, dass nicht Unschuld, Geld oder politischer Einfluss entscheiden, wer frei kommt, sondern List, Anpassungsvermögen und die Bereitschaft, sich bestehenden Machtverhältnissen unterzuordnen.

Der begleitende Kommentar gibt einen Einblick in die Zeit des Dreissigjährigen Krieges. Doch der Roman wendet sich nicht nur gegen Ausschreitungen in der frühen Neuzeit. Wie Arthur Millers Hexenjagd klagt er Einschüchterungs- und Terrormechanismen der Machthabenden im 20. Jahrhundert an, sei es während der Besetzung Luxemburgs durch das nationalsozialistische Deutschland oder beim Widerstand konservativ-katholischer Kreise gegen gesellschaftliche Modernisierungsbestrebungen zur Entstehungszeit des Buches. Der Kommentar geht auf biografische Ähnlichkeiten zwischen der Autorin und den Figuren im Roman ein und stellt so den Aktualitätsbezug her.

Im Zeichen der Flamme
ist ein wichtiger Beitrag zur Gesellschaftsdebatte im Luxemburg der sechziger Jahre, der, wie Nic Weber feststellt, "die Giftblase der Indifferenz aufriß und [...] damit eine notwendige Aufräumungsarbeit unternimmt".

Der Band ist illustriert und hat 217 Seiten.

Tidick-Ulveling, Marie-Louise
: Im Zeichen der Flamme. Vorgestellt und kommentiert von Sandra Schmit. Mersch: Centre national de littérature, 2010. ISBN 978-2-919903-18-4.

Pour écouter la présentation de cette publication à la radio 100,7,
cliquez ici

30
223 Produits

Fiche technique

Hauteur:
22 cm
ISBN:
978-2-919903-18-4
Auteur:
TIDICK-ULVELING, Marie-Louise
Editeur:
Centre national de littérature
Langue:
Allemand
Publié:
2010
Nombre de pages:
217