• Nouveau

DICKS-RODANGE-LENTZ

25,00 €

Die Geschichte ihrer literarischen Beziehungen. Mersch: Centre national de littérature 2017.

Quantité

Ein Buch über das Dreigestirn der Luxemburger Literatur des 19. Jahrhunderts? Über jeden einzelnen der drei Dichter Edmond de la Fontaine (1823-1891), Michel Lentz (1820-1893) und Michel Rodange (1827-1876) sind im Laufe der Zeit in biografischer und in literarischer Hinsicht zahlreiche Beiträge geschrieben worden. Doch nie zuvor ist das Werk dieser drei bedeutenden Autoren unter dem Aspekt ihrer wechselseitigen literarischen Verbindungen betrachtet worden. Die Frage, wie diese drei Protagonisten der Luxemburger Literatur des 19. Jahrhunderts zueinander passen, einerseits privat, andererseits in literarischer Hinsicht, geht Roger Muller in seiner Studie nach.

Charakteristisch für Roger Mullers literaturwissenschaftliche Arbeiten ist, dass er unermüdlich nach neuen Quellen fahndet, systematisch Zeitungen und Zeitschriften auswertet und Archivbestände in Luxemburg und im Ausland durchstöbert. Die Kontextualisierung der Literatur erfolgt bei Roger Muller in Bezug auf die Biografie, das persönliche Umfeld, die manchmal grenzüberschreitenden Kontakte und die Bildungs-geschichte. Ihm gelingt es geradezu meisterhaft, biografische Details in ihrer über das Individuelle hinausgehenden Relevanz zu verstehen, da es ihm glückt, sie in den kulturhistorischen Kontext einzubetten. Vor allem beweist er eine bewunderungswürdige Akribie bei der Interpretation scheinbar unansehnlicher Fakten, wie zum Beispiel dem Vergleich von Orthografievarianten. (Germaine Goetzinger & Gast Mannes, 2017)

Fiche technique

ISBN:
978-2-919903-52-8
Auteur:
Roger Muller
Editeur:
Centre national de littérature
Langue:
Allemand
Publié:
2017
Nombre de pages:
25€