• Nouveau

Rede vom Theater

5,00 €

Olivier Garofalo
Poetikvorlesung zum Theater.

Quantité

Seit Ende 2015 ist Olivier Garofalo Dramaturg am ETA-Hoffmann-Theater in Bamberg. Er hat bereits mehrere Theaterstücke veröffentlicht. In der Spielzeit 2016/2017 ist er »author in residence« am Théâtre National du Luxembourg. Das Stück Heimat ist kein Ort, das Marion Poppenborg inszeniert, feiert am 18. März 2017 Premiere. Im Rahmen der Hausautorenschaft hält Olivier Garofalo eine Poetikvorlesung zum Theater. Diese Rede bildet zugleich den Auftakt einer neubegründeten Reihe des Literaturarchivs.

»Das Theater als gesellschaftlicher Treffpunkt bietet das Potenzial eines Ortes des Austausches und der Integration. Integration meint hierbei nicht, dass Zugezogene die einheimische Sprache oder Werte kennenlernen, sondern dass eben auch Alteingesessene mit vermeintlich fremden Kulturen konfrontiert werden. Es scheint mir entsprechend notwendig, auf dieser Ebene eine Veränderung herbeizuführen. Dies betrifft natürlich auch die Öffnung der luxemburgischen Bühnen für nicht-luxemburgische Schau-spieler*innen.«

»Das Theater ist aber auch ein sicherer Ort, an dem die Bedingungen und Möglichkeiten unseres Zusammenlebens erprobt und neue Utopien entwickelt werden können.«

»Was auf der Bühne verhandelt wird, welchen Themen sich ein Theater annimmt und mit welchen Diskursen man in eine Gesellschaft einwirken kann, obliegt letztendlich der Verantwortung der Theaterleitung. Für einen Luxemburger oder als in Luxemburg Arbeitenden scheint es nahezu eine Pflicht zu sein, sich den Fragen der Interkulturalität anzunehmen.«

Zum Autor: Olivier Garofalo: www.autorenlexikon.lu / www.oliviergarofalo.com

Fiche technique

Hauteur
17cm
Largeur
10cm
ISBN:
978-2-919903-55-9
Auteur:
Olivier Garofalo
Editeur:
Centre national de littérature
Langue:
Allemand
Publié:
2017
Nombre de pages:
38